Vor der Gründung des Kollegs

Weil jede Geschichte auch eine Vorgeschichte hat, haben wir zunächsat nach denen gesucht, die 1990 in Thüringen die “Kollegidee” hatten.
Um die Geschichte besser zu verstehen, sollte man auch wissen, dass die Kollegs keineswegs in den neuen Bundesländern erfunden wurden, auch wenn selbst führende Poliker bis heute diesem Irrtum aufsitzen.

Es sollte zunächst geklärt werden, was man an den Hochschulen der DDR unter einem “Vorkurs” verstand.
Im digitalen Archiv der Universität Jena fanden wir dazu eine Zeitung aus dem Jahre 1984.

darin erklärt ein Artikel, was ein so genannter Vorkurs an einer DDR-Uni war (hier aus Ilmenau, an der HAB in Weimar bestand eine ebensolcheStruktur).

Der Leiter des Vorkurses war dann 1990 einer der Initiatoren für die Gründung eines Kollegs in Thüringen.

Parallel dazu und weitgehend unabhängig voneinander gab es gleiche Ideen auch bei den Kollegen des Vorkurses an der damaligen Hochschule für Architektur und Bauwesen in Weimar. Die Gründnug erfogte schließlich als Thüringenkolleg in Weimar mit einer Außenstelle in Ilmenau.