Es war voll im LOFT in der Carl – August – Allee.

Einzelne Bilder, dicke Bilderstapel und sogar komplette Fotoalben bildeten eine der Grundlagen für angeregte Gespräche und das Versinken in die Vergangenheit des Abiturjahrganges 1999. Der erste Jahrgang, der seine Abiturprüfungen bereits am heutigen Standort des Kollegs schrieb, obwohl die offizielle Übergabe des Gebäudes erst im Juli 1999 erfolgte. So kreisten die Gespräche auch viel um die Erlebnisse am Steinbrückenweg. Zwei der damaligen Lehrer, mehr waren leider nicht gekommen, spielten das bei solchen Gelegenheiten beliebte Spiel der (Wieder)erkennung ihrer ehemaligen Schüler und standen gern Rede und Antwort über Gegenwart und Zukunft am Kolleg. Auch erfuhren sie viel über den Werdegang der Kollegiaten nach 1999. Deutlicher konnte der Sinn und die Notwendigkeit eines zweiten Bildungsweges mal wieder nicht deutlich werden.
Dem Förderverein ist das Treffen Anlass, sich künftig (wieder) verstärkt um die so genannte “Alumnipflege” zu bemühen. Am Horizont erschien am 30. Jahrestag des Mauerfalls bereits der 30. Jahrestag der Kolleggründung.

PS: Noch dauert die Prüfung an, was wir für Bilder trotz der DSGVO veröffentlichen können.